Respektloser persönlicher Angriff

Leserbrief zur Stadtratssitzung vom 26.09.20012

Stephan LorenzAls Zuhörer in der Stadtratssitzung bin ich doch schon überrascht über das Klima, das in diesem Gremium von einer kleinen politischen Gruppe hergestellt wird. Überrascht bin ich besonders über persönliche Angriffe gegen einen Mitarbeiter der Verwaltung, der in der Vergangenheit in diesem Gremium doch hoch gelobt wurde und der auf einmal alles verlernt haben soll.

Die Art und Weise des persönlichen Angriffs ist respektlos. Überrascht bin ich auch, dass die Verwaltungsführung für meine Begriffe nicht genügend hinter ihrem Mitarbeiter stand. Mitarbeitermotivation sieht anders aus.

Ich hoffe, dass der Betroffene die Angriffe einfach wegsteckt und weiterhin, so wie in der Vergangenheit, seine Arbeitskraft und Ideen der Allgemeinheit zur Verfügung stellt. Auch wäre es wünschenswert, wenn künftig von der genannten Gruppierung etwas weniger Emotion und etwas mehr Sachlichkeit zum Vorschein kommt und Themen zum richtigen Zeitpunkt angesprochen werden.


Stephan Lorenz

Nahe-Zeitung von Freitag, den 12.10.2012

© JU Stadtverband Idar-Oberstein 2020, unterstützt durch ViMeDIO