Demonstration am Bahnhof Oberstein

JU begleitet die Aktion

Demo am BahnhofZu einer parteiübergreifenden Demonstration für die Sanierung des Bahnhofsgebäudes und wegen der unhaltbaren Zustände dort versammelten sich unter anderem die CDU Idar-Oberstein, die Junge Union Idar-Oberstein und etwa 60 Anhänger anderer Parteien sowie Bürger aus Idar-Oberstein auf dem Bahnhofsvorplatz.

Grund war der dauerhafte, nahezu komplette Leerstand des Bahnhofsgebäudes sowie die mangelnde Beweglichkeit der Immobilienverwaltung der Bahn. Laut OB Zimmer, der neben anderen Rednern die Probleme verdeutlichte, welche den Kontakt mit der Bahn in Sachen Vermietung des Objektes überschatten, stellt die zu hohe Mietforderung der Bahn hierbei die grundlegende Schwierigkeit dar. Aufgrund des Leerstands ist Idar-Oberstein wohl eine der wenigen Städte Deutschlands, die am Bahnhof über keine Toilette verfügt.

Antje Lezius, CDU-Bundestagskandidatin, freute sich über die starke Beteiligung der CDU-Kommunalpolitiker und Mitglieder. "Die weltweit bekannte Schmuck- und Edelsteinstadt Idar-Oberstein", so Frau Lezius, "kann auf keinen Fall hinnehmen, dass Besucher den Bahnhofsbereich weiterhin in solch einem desolaten Zustand vorfinden. Der Bahnhof als Eingangsbereich in die Stadt ist der erste Eindruck und die Visitenkarte unserer Region." Die CDU Idar-Oberstein und die Junge Union um Dominik Kierspel versorgten die Mitstreiter mit einem kostenlosen schwarzen Heißgetränk, welches regen Absatz fand und dankbar angenommen wurde.

© JU Stadtverband Idar-Oberstein 2020, unterstützt durch ViMeDIO